Direkt zum Inhalt

Statusmeldung

Damit Sie den vollständigen Artikel lesen können, müssen Sie sich einloggen oder neu registrieren.
Hypertonie in der Praxis

Bluthochdruck – Was der Hausarzt wissen muss

Nach bestätigter Diagnose einer arteriellen Hypertonie sollte man den Schweregrad, das gesamte kardiovaskuläre Risiko und eventuell vorhandene Organschäden beurteilen. Antihypertensiva der ersten Wahl sind RAAS-Blocker allein oder kombiniert mit Ca-Antagonisten oder Diuretika. Bei persistierendem Bluthochdruck trotz einer Dreifach-Therapie kann ein Aldosteron-Antagonist eingesetzt werden. Lebensstiländerungen werden unabhängig vom Grad der Hypertonie empfohlen.

Benutzeranmeldung