Direkt zum Inhalt

Statusmeldung

Damit Sie den vollständigen Artikel lesen können, müssen Sie sich einloggen oder neu registrieren.
Chronisch myeloische Leukämie

Auf lange Sicht: Erstlinientherapie mit TKI überzeugt durch Wirksamkeit

Die chronisch myeloische Leukämie ist eine maligne Erkrankung des Knochenmarks, bei der zu viele weisse Blutkörperchen gebildet werden. Bei den meisten Patienten kann eine genetische Veränderung des Philadelphia-Chromosoms nachgewiesen werden. Als Erstlinientherapie überzeugt der Tyrosinkinase-Inhibitor Bosutinib.

Benutzeranmeldung